Süßes Gold der Natur


Honig

Dr. Sebastian Linke (Imker):

"Auch wenn Deutschland Exportweltmeister ist, beim Honig sieht das anders aus. Laut dem statistischen Bundesamt werden jährlich 80.000 t Honig nach Deutschland importiert, was 80 % der jährlichen verbrauchten Menge entspricht. Der Honig im Supermarkt ist daher meistens Importware und trägt die Bezeichnung Honig aus EG und nicht EG Ländern. Der Honig aus aller Welt kann dabei erheblichen  Qualitätsschwankungen unterliegen. Ich werde mich daher hüten, Importhonig als generell schlecht oder besser zu deklarieren. Was ich gutem Gewissens schreiben kann, er unterscheidet sich vom einheimischen Honig. Das fängt bei der Herstellung, dem gesammelten Nektar sowie dem Umgang mit den Bienen an und hört bei der Behandlung von Krankheiten mit Antibiotika nicht auf. Alles Gründe um den Gebrauch von Importhonig zu überdenken aber nicht generell zu verteufeln."

Bienenwachs

Während Bienenhonig in fast jedem Haushalt zu finden ist, kennen Bienenwachs viele nur in Form von honiggelben Kerzen. Dabei hat das Naturprodukt weitaus mehr zu bieten. Da die fleißigen Honigbienen stets neue Waben bauen, bleibt am Ende der Imkersaison stets Bienenwachs über. Wie vielfältig du den kostbaren gelben Wachs im Haushalt, für selbst gemachte Kosmetik und zu Heilzwecken verwenden kannst, erfährst du in unseren regelmäßigen Blog-Beiträgen.

 

Propolis

Propolis hat nicht nur immense positive Auswirkungen auf den Bienenstock und das Leben der Honigbienen, sondern kann auch für die Gesundheit des Menschen genutzt werden. So bekämpft das Kittharz auch Krankheitserreger beim Menschen. Zudem stärkt Propolis das Immunsystem und kann zur Zellerneuerung und -regeneration beitragen. Detaillierte Informationen zu den äußeren und innerenen Anwendungsgebieten von Propolis beim Menschen erhältst du in unseren Blog-Beiträgen und natürlich direkt bei uns.