· 

Morgen Kinder ...

Während kleine Füßchen im Bauch rumtoben,

Beginnt die Kirche, die Geburt des Herrn zu loben.

Die Chöre können endlich melodisch preisen

Du übst im Takt schon eifrig Beckenkreisen.

 

Dein Baby ist umhüllt und gut genährt,

Umgeben von deiner Liebe, die sich mehrt.

Während du immer schwerer aufsteh’n kannst,

Im Bauch dein Baby fröhlich tanzt.

 

Hier ein Tritt und da eine Hand,

Ja, im Bauch das ist Schlaraffenland.

Vielleicht ist der Tanz auch mal zu dolle,

So tröste dich mit nem Stück Stolle.

 

Immer dicker wird er eh, dein Bauch,

Der Wünschezettel, der füllt sich auch.

In die Socken kommen Naschereien

Denn die Füße kriegst du eh nicht rein.

 

Ob Santa Claus noch seine Füß‘ erblicken kann?

Was hat er für einen Trick, der gute alte Mann?

Die Geschenke und den ganzen Weihnachtsmann,

Doch nicht alleine Rudi alles tragen kann.

 

Vielleicht geht Santa auch zur Yogastunde

Und hält sie so im Schach, die Pfunde.

Ein bisschen Sport bei all der Süßigkeit,

Hält auch dich fit und bringt Beweglichkeit.

 

Die ersten Plätzchen sind bereits gebacken

Übermorgen heißt es Kliniktasche packen.

(Über-über-) Morgen wird’s was geben,

Bald erblickt dein kleiner Schatz das Leben.

 

Nicht nur das Fest der Liebe rückt nah heran,

Auch das Fest der Geburt steht bald schon an.

Schenket euch zum Fest der Liebe etwas, das bleibt.

Eure Liebe und eine Geburt in voller Geborgenheit.